Shalom - Füchse Volleyball Jugend war in Jerusalem

Füchse Volleyball Jugend an der Klagemauer in Jerusalem
Füchse Volleyball Jugend an der Klagemauer in Jerusalem

Vom 14.-24. Mai 2015 waren 8 Mädchen und 8 Jungen der Füchse-Volleyball-Jugend mit 3 Füchse-Betreuern in Jerusalem. Im August 2014 hatten wir unsere Freunde aus Jerusalem zu Gast bei uns. An diesem Austausch des LSB Berlin konnten wir Volleyball-Füchse seit 1986 schon mehrfach teilnehmen.

„Unsere Reise nach Jerusalem“ war gefüllt mit der Zeit in den Gastfamilien, den Volleyball-Spielen und den Besuchen einzigartiger Orte. An der Klagemauer hinterließen wir Wünsche. In der Grabeskirche sahen und spürten wir die Orte des Jesus-Kreuzes und des Jesus-Grabes. Im Holocaust-Zentrum Yad Vashem wurde uns eindringlich das Leiden der Juden erläutert. Zur Felsenburg von Massada sind wir trotz Hitze hinauf gelaufen. Wir schwebten im Toten Meer, stöberten durch die Kreuzfahrer-Gänge von Akko und besichtigten den Bahai-Tempel in Haifa. In der Massorti-Schule in Jerusalem und am Strand von Tel Aviv spielten wir Beachvolleyball. Ein besonderes WOW war die Übergabe des goldenen VVB-Balles an Jerusalem. Für das Interesse und die Unterstützung des VVB-Jugendwartes Martin Bücher bedanken wir uns recht herzlich. Die persönliche und sportliche Begegnung der Jugend aus Jerusalem und Berlin war ein unvergessliches Erlebnis. Sie ist ein bedeutender Beitrag zur Verständigung zwischen Israel und Deutschland. Wir haben Freunde gefunden und einen echten Einblick in das Land Israel erfahren.                                                                

Klaus Kabelitz