Referee Cup 2017

 

Die Füchse Berlin richten jährlich den Berliner Referee Cup aus - ein Beachvolleyballturnier exklusiv für Schiedsrichter.

Die Teams setzen sich aus zwei Spielern zusammen, von denen beide Spieler mind. eine gültige D-Schiedsrichterlizenz besitzen müssen. Es wird nicht nach männlich/weiblich/mixed unterschieden. Aber es wird zwei Leistungsklassen geben.

Hallen- und Beachschiedsrichter sind herzlich willkommen.

Es gibt viele Preise zu gewinnen - darunter natürlich Fox40 Pfeifen und die begehrten Mikasa Kartensets.

Verpflegung kann auch bei unserer Gastronomie erworben werden.


Referee Cup 24.06.2017

Auch dieses Jahr heißt es bei den Füchsen wieder: Schiedsrichter an den Ball! Seid ihr sonst eher am Spielfeldrand als neutrale Person in der Halle oder auf den Plätzen unterwegs, so könnt ihr hier bei uns zeigen, dass ihr nicht nur in der Theorie was von Volleyball versteht. Seid ihr lizenzierter Schiedsrichter und habt Bock selbst mal den Ball übers Netz zu bewegen?

 

Dann meldet euch an!

 

Die Teams setzen sich aus zwei Spielern zusammen, von denen beide Spieler mind. eine gültige D-Schiedsrichterlizenz besitzen müssen. Es wird nicht nach männlich/weiblich/mixed unterschieden, aber es wird in zwei Leistungsklassen gespielt.

Natürlich gibt es auch einige Preise zu gewinnen - darunter natürlich Fox40 Pfeifen und die begehrten Mikasa Kartensets. Verpflegung kann auch bei unserer Gastronomie erworben werden.


Zeit & Ort

24. Juni 2017, Anmeldung 10 Uhr, Beginn 10.30 Uhr

Füchse Sportpark, Kopenhagener Straße 33, 13407 Berlin



Anmeldung

Die Anmeldungen sollten per Email an beachvolleyball@fuechse-berlin-volleyball.de geschickt werden. Bitte benennt beide Teammitglieder, einen Ansprechpartner und dessen Kontaktdaten. Ganz wichtig: Gebt an, ob ihr in Leistungsklasse A oder B spielen wollt.

 

Füchse Berlin Reinickendorf

IBAN: DE48 1203 0000 1020 0087 83

Bank: Deutsche Kreditbank AG

Verwendungszweck: VO 3409, Referee Cup, "Teamname", Leistungsklasse A/B

Teilnahmegebühr: 15 € pro Team

 

Die Anmeldung ist erst mit Eingang der Teilnahmegebühr gültig.


Fotos der verganenen Jahre